Zustandsüberwachung: "Zusätzliche Messwerte ergänzen die Betriebsdaten"

Insbesondere nach dem Auftreten eines Schadensereignisses kann sich die Notwendigkeit ergeben, die Beanspruchungssituation (Druck, Temperatur) und ggf. die Zustandsänderung eines Bauteils kontinuierlich (online) zu überwachen. Hierfür werden eigens für den Anwendungsfall abgestimmte Messdatenerfassungssysteme eingesetzt, die von der Leittechnik autark sind.

Hierzu zählen z.B.

  • die Messung der Bauteiltemperatur
  • die Messung der Kriechdehnung
  • die Ermittlung von akustischer Emission (Schall) z.B. zur Detektion von Kavitationserscheinungen

kw